Willy Astor

divider

Sound of Islands

Anfang des Jahres 2007 sprach Willy Astor Martin Kälberer an und fragte ihn, ob er sich vorstellen könnte, ein Teil des Instrumentalprogramms „Sound Of Islands“ zu werden.

Nach kurzer Kennenlernphase war man bald schon mitten in der ersten CD-Produktion, es entstand die CD „Sound of Islands Vol.IV“, auf der erstmals das Klangspektrum über die reinen Saiteninstrumente hinaus mit Flügel, Keyboards, Akkordeon, Perkussion und jeder Menge anderer Sounds erweitert wurde.

Auch getourt wurde mit dem Programm regelmäßig – zusammen mit Kiko Pedrozo (Harfe) und Titus Vollmer (Gitarren) gab es bis 2012 etliche Konzerte und drei weitere CD- wie auch zwei DVD-Produktionen. Die CD „Pulsonic“ ist komplett in Martins Studio entstanden. Sie ist eine Art Compilation aus älteren und bekannten S.O.I.-Stücken in einem neuen, Lounge-artigen Gewand.

Nach dem bisherigen Höhepunkt des Projekts, der Orchester-CD/DVD „Sound of Islands – Symphonic“ trennten sich erstmal die künstlerischen Wege.

Klangspiel

divider

Abgelichtet